Pressemeldungen und Newsticker für Unternehmen und Gewerbetreibende

Pressemeldungen und Newsticker Erweiterte Suche meine PR Benutzer registrieren FAQ

Benutzerlogin


Sie haben keinen Account?
» jetzt registrieren!


Suche
Begriff:
Ort/PLZ:
 

Kategorien
Alle Kategorien
Ernährung, Nahrungs- und Genussmittel
Bauen, Renovieren, Heimwerken
Gewerbebedarf, Industrie
Textilien, Accessoires, Schmuck
Kunst, Kultur, Soziales, Bildung
Recycling, Entsorgung, Umweltschutz
Auto, Verkehr, Logistik
Beratung, Finanzen, Recht, Immobilien
Freizeit, Sport, Unterhaltung
IT, EDV, Telekommunikation
Gesundheit, Beauty, Wellness
Marketing, Werbung, Drucken, Setzen, Gestalten
Garten, Pflanzen, Tiere, Landschaftsbau
Handel, Dienstleistungen
Besondere Anlässe
Einrichten, Wohnen, Haushaltswaren
Öffentliche Hand
Gastronomie, Touristik



Start >> Pressemeldungen >> Abbruch des IHK-Gebäudes in der Jägerstraße hat begonnen...

Pressemeldung

Abbruch des IHK-Gebäudes in der Jägerstraße hat begonnen


Datum: am 08.03.2012 um 12:19
Kategorie: Bauen, Renovieren, Heimwerken
Tags: Brandschutz, Anlagen, Technik, Dienstleistungen, Silber


Bauzaun schmücken Kinderzeichnungen aus der Region


Heute Morgen hat der Abbruch des alten IHK-Gebäudeteils in der Stuttgarter Jägerstraße begonnen, der einem Neubau weichen soll. Damit startete das im Dezember 2009 von der Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) beschlossene Neubauprojekt der Stuttgarter IHK-Zentrale in seine erste Umsetzungsphase. Im Anschluss an den Abriss folgen Mitte Mai Erd- und Verbauarbeiten. Ab Oktober wird der Rohbau für ein modernes und effizientes Veranstaltungs- und Bürogebäude nach Plänen des Stuttgarter Architekturbüros Wulf & Partner errichtet. Das neue IHK-Haus wird den IHK-Mitgliedsbetrieben mehr Service bieten und hat eine deutlich verbesserte Ökobilanz sowie minimierte Betriebskosten. Rund 250 IHK-Beschäftigte, die zurzeit an unterschiedlichen Standorten arbeiten, ziehen in den Neubau ein. Geplanter Termin für die Fertigstellung ist der 30. Juni 2014.

„Wir freuen uns, dass das Bauvorhaben heute gestartet ist und werden den Fortgang täglich mit Interesse und Spannung verfolgen“, erklärt IHK-Präsident Dr. Herbert Müller. Für den Neubau hat die IHK-Vollversammlung ein Budget in Höhe von 39,5 Millionen Euro unter Berücksichtigung einer baupreisindexierten Inflationsanpassung bestätigt. Eine externe Projektsteuerung begleitet das Vorhaben und sichert über ein professionelles Kostencontrolling die Einhaltung des Budgets ab.

Ebenfalls seit heute schmücken Kinderzeichnungen den kürzlich errichteten Bauzaun. Die Zeichnungen wurden in Kindergärten der Region Stuttgart angefertigt, die am Projekt „Haus der kleinen Forscher“ teilnehmen. Das „Haus der kleinen Forscher“ ist ein Weiterbildungsangebot, bei dem Erzieherinnen und Erzieher lernen, Kindern einen spielerischen Zugang zu Naturwissenschaften und Technik zu verschaffen.

Während der Bauphase steht am alten IHK-Standort im verbleibenden Gebäudeteil in der Jägerstraße 30 sowie in angemieteten Räumen in der Kronenstraße 25 den IHK-Mitgliedsbetrieben die gesamte Dienstleistungspalette der IHK fast uneingeschränkt zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Standorten der Stuttgarter IHK-Zentrale stehen auf www.stuttgart.ihk.de, Dok.-Nr. 105211.

Mit dem Neubau kann das von der IHK benötigte Raum- und Funktionsprogramm vollständig umgesetzt werden. Im Eingangsbereich ist ein großzügiges Servicecenter vorgesehen, in dem Beratung, Information und kundennahe Dienstleistungen angeboten werden. Ein großer Veranstaltungssaal sowie eine Vielzahl an Veranstaltungsräumen unterschiedlicher Größen für Prüfungen, Vorträge, Symposien etc. auf den beiden ersten Geschossen bilden den Konferenzbereich. Daran schließt sich auf den Ebenen drei bis fünf der Bürobereich an. Der klare Grundriss ermöglicht eine offene und kommunikationsfördernde Raumstruktur.

Das geplante Gebäude erfüllt die Kriterien für eine Zertifizierung in Silber gemäß dem Gütesiegel der Gesellschaft für nachhaltiges Bauen. Der Neubau wird demnach eine gute Ökobilanz und deutlich reduzierte Energie- und Betriebskosten ausweisen. Die Betriebsabläufe werden wesentlich optimiert und bisherige Anmietungen aufgegeben. Insgesamt lasse sich, so der IHK-Präsident, mit dem Neubau ein Volumen von mindestens 1,6 Millionen Euro an Einsparungen, Betriebskostenreduzierungen und Effizienzgewinnen pro Jahr erzielen. Dr. Müller: „Mit dem Neubau investiert die IHK im Interesse ihrer Mitgliedsbetriebe in die Zukunft des Standorts.“

Anlass für den Neubau am selben Ort war der dringende und umfangreiche Sanierungsbedarf an den beiden mehr als 50 Jahre alten IHK-Gebäuden in der Jägerstraße. Hoher Instandhaltungsrückstau, die Erneuerungsbedürftigkeit aller technischen Anlagen und im Falle einer Sanierung hoher Aufwand beim Brandschutz waren die wesentlichen Mängel. Insgesamt hätte für eine Sanierung ein Aufwand von etwa 18 Millionen Euro veranschlagt werden müssen. Nach eingehender Prüfung von Alternativen hatte sich die IHK-Vollversammlung für Teilabriss und Neubau als wirtschaftlichste Lösung entschieden.

Diese Pressemitteilung steht auch auf www.stuttgart.ihk.de, Dok.-Nr. 108524.





Benutzerdaten

Unternehmen Pr-Newsticker Redaktion
Unternehmensform k.A.
Unternehmens-
beschreibung
.

Regionen

Bundesweit
München
Berlin
Brandenburg
Hamburg
Köln
Leverkusen
Düsseldorf
Neuss
Dresden
Frankfurt
Wiesbaden
Nürnberg
Fürth
Erlangen
Stuttgart
Leipzig
Bremen
Essen
Hannover
Bochum
Duisburg



ASKSTUDENTS - Jobbörse für Studenten Unternehmer.de - Einfach mehr WISSEN MARKTPLATZ-MITTELSTAND - Dienstleister finden. Kunden gewinnen. DIPEO - Die Vertriebspartnerbörse HOCHSCHULSEITEN - Deutschlands Hochschulverzeichnis FREELANCERMAP - IT-Projekte für Selbständige und Freiberufler, Projektvermittlung, Projektbörse SACHSEN FERNSEHEN - Näher dran


© 2017 Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten Impressum   |   AGBs   |   FAQ   |   Meine PR   |   Kontakt   |   Umsetzung