Pressemeldungen und Newsticker für Unternehmen und Gewerbetreibende

Pressemeldungen und Newsticker Erweiterte Suche meine PR Benutzer registrieren FAQ

Benutzerlogin


Sie haben keinen Account?
» jetzt registrieren!


Suche
Begriff:
Ort/PLZ:
 

Kategorien
Alle Kategorien
Ernährung, Nahrungs- und Genussmittel
Bauen, Renovieren, Heimwerken
Gewerbebedarf, Industrie
Textilien, Accessoires, Schmuck
Kunst, Kultur, Soziales, Bildung
Recycling, Entsorgung, Umweltschutz
Auto, Verkehr, Logistik
Beratung, Finanzen, Recht, Immobilien
Freizeit, Sport, Unterhaltung
IT, EDV, Telekommunikation
Gesundheit, Beauty, Wellness
Marketing, Werbung, Drucken, Setzen, Gestalten
Garten, Pflanzen, Tiere, Landschaftsbau
Handel, Dienstleistungen
Besondere Anlässe
Einrichten, Wohnen, Haushaltswaren
Öffentliche Hand
Gastronomie, Touristik



Start >> Pressemeldungen >> Gesetzliche Krankenkasse erstattet Endometriumablation...

Pressemeldung

Gesetzliche Krankenkasse erstattet Endometriumablation


Datum: am 29.09.2010 um 19:48
Kategorie: Gesundheit, Beauty, Wellness


Dr. Wolfgang Hirsch
FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ


Alte Potsdamer Strasse 7
10785 Berlin
http://www.praxis-hirsch.de

Moderne Form der Endometriumablation mit der Goldnetz - Novasure - Methode
Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen

Aus aktuellem Anlass möchten wir darauf aufmerksam machen, dass zunehmend auch gesetzliche Krankenkassen (z. B. Siemens BKK) bereit sind, die Kosten für die sogenannte „Goldnetz“-Endometriumablation zu erstatten (ca. 1600 Euro inclusive Material).

Die Goldnetzelektrode NovaSure gehört zu den effektivsten Ablationsmethoden zur Behandlung von sehr starken und/oder langen Regelblutungen. Es ist ein bewährtes Verfahren, bei dem die Gebärmutterschleimhaut ohne hormonelle Vorbehandlung durch Hochfrequenzstrom in wenigen Sekunden verödet wird.
Leider wird die Methode noch relativ selten eingesetzt.

Sind zu starke Menstruationsblutungen medikamentös nicht zu beherrschen, können verschiedene Arten der Endometriumablation (Entfernung der Gebärmutterschleimhaut) oder die Gebärmutterentfernung zum Einsatz kommen.
Die Standardtherapie bei Polypen und anderen gutartigen Veränderungen der Gebärmutterschleimhaut ist die hysteroskopische elektrische Endometriumablation mit dem monopolaren “Rollerball” oder einer monopolaren Schlinge dar.
Bei diesen Verfahren ist eine Vorbehandlung mit Hormonen (GnRH-Analoga) erforderlich, die teilweise zu Nebenwirkungen wie Hitzewallungen und Schlafstörungen führen.
Auch wenn diese Eingriffe von einem routinierten Operateur durchführt werden, bleiben meist Anteile der die Blutung verursachenden Gebärmutterschleinhaut erhalten und es kommt zu Blutungsrezidiven.
NovaSure-Ablation
Um dieses Probleme zu verhindern gibt es das neueste Verfahrens der Endometriumablation, - „NovaSure“ - der sogenannten „Goldnetz-Methode, einer schnell, sicher und einfach durchzuführenden Methode, die Hormonbehandlungen oder die Gebärmutterentfernung überflüssig macht.

Bei der NovaSure oderGoldnetz-Endometrium-Ablation wird die Gebärmutterschleimhaut durch impedanzkontrollierten Hochfrequenzstrom in wenigen Sekunden verödet Hervorzuheben ist die sehr kurze Behandlungszeit (ca. 90 Sekunden), sein ausgefeiltes Sicherheitssystem, eine unübertroffene Erfolgsrate und eine schnelle Reconvaleszenz aus.

Vorteile der NovaSure-Methode
Ein Eingriff mit dem „Goldnetz“ macht eine Vorbehandlung mit teilweise sehr belastenden Hormonen, den Gonadotropin-Analoga (die bei konventionellen Ablationsmethoden erforderlich sind) überflüssig und kann zyklusunabhängig durchgeführt werden.
Wegen der sehr kurzen Eingriffszeit (maximal 120 Sekunden Hochfrequenzstrom-Einwirkzeit) ist die Methode auch für Risikopatienten geeignet und wegen der einfachen Handhabung schnell erlernbar.

Die Methode hat eine ausgesprochen hohe Erfolgsrate, in Studien ist eine Amenorrhoequote von 75 % angegeben , unsere eigenen Ergebnisse übertreffen dies.
Zusammenfassen kann gesagt werden, dass diese moderne Methode vielen Frauen ein beschwerdefreies Leben ermöglichen kann.





Benutzerdaten

Unternehmen Frauenärzte am Potsdamer Platz
Unternehmensform GbR
Anschrift Alte Potsdamer Strasse 7
10785 Berlin
Telefon 030 2612043
E-Mail info@praxis-hirsch.de
Website www.praxis-hirsch.de
Unternehmens-
beschreibung
Dr. Margarita Kiewski und Dr. Wolfgang Hirsch sind Frauenärzte am Potsdamer Platz, direkt zu erreichen in den Potsdamer Platz-Arkaden (www.potsdamer-platz-arkaden.de).

Sie finden auf ihrer Webseite Informationen über die Schwerpunkte ihrer Arbeit.

Neben der Betreuung der normalen Schwangerschaft inklusive Messung der Nackenfalte und der Feindiagnostik mit 3D/4D Ultraschall gehören dazu die ambulanten Operationen, Intimchirurgie, Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin.

Schönheitsoperationen wie Schamlippenoperationen werden von Dr. Hirsch ambulant operiert.

Die Behandlung durch Akupunktur und traditionelle chinesische Medizin ist ein Spezialgebiet von Dr. Kiewski.

Außerdem werden neben den gynäkologischen Grundleistungen (Schwangerschaftsverhütung, erweiterte Krebsvorsorge), Hormonberatung, Impfungen, Hilfe bei Schwangerschaftskonflikten (www.profamilia.de) und viele Zusatzleistungen angeboten.

Regionen

Bundesweit
München
Berlin
Brandenburg
Hamburg
Köln
Leverkusen
Düsseldorf
Neuss
Dresden
Frankfurt
Wiesbaden
Nürnberg
Fürth
Erlangen
Stuttgart
Leipzig
Bremen
Essen
Hannover
Bochum
Duisburg



ASKSTUDENTS - Jobbörse für Studenten Unternehmer.de - Einfach mehr WISSEN MARKTPLATZ-MITTELSTAND - Dienstleister finden. Kunden gewinnen. DIPEO - Die Vertriebspartnerbörse HOCHSCHULSEITEN - Deutschlands Hochschulverzeichnis FREELANCERMAP - IT-Projekte für Selbständige und Freiberufler, Projektvermittlung, Projektbörse SACHSEN FERNSEHEN - Näher dran


© 2017 Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten Impressum   |   AGBs   |   FAQ   |   Meine PR   |   Kontakt   |   Umsetzung